Wir starten eine neue Crowdfunding-Kampagne

In unserer schnelllebigen Zeit fragen sich viele junge Menschen immer mal wieder: „Wie lassen sich die Erinnerung meines Opas am besten für die Nachwelt bewahren?“ Jenny Heinicke fand für sich und ihre Familie eine gute Antwort: in einem Buch.

Für die Grafikerin und Künstlerin war das Buch, das ihr Opa Rolf Schumann zu seinem 78. Geburtstag erhielt, eine echte Herzensangelegenheit. Insgesamt zehn Exemplare hat sie in Handarbeit herstellen lassen.

Ein Exemplar erhielt auch Christian Wobst, der Verleger der edition claus aus Limbach-Oberfrohna. Er war sofort beeindruckt von der geradlinigen grafischen Gestaltung, der hochwertigen Ausstattung und den eindringlichen Schilderungen aus dem Leben Rolf Schumanns. Schnell stand für die beiden, die ihre Jugend genau so wie Rolf Schumann selbst im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf verbrachten, fest: Wir bringen die Erinnerungen von Jennys Großvater unter dem Titel „Meine Kindheit in Chemnitz“ als Buch heraus.

 

In unseren schnelllebigen Zeit eigentlich kein Problem. Eine günstige Druckerei im Ausland wäre schnell gefunden gewesen, mit Softcover und preiswertem Papier wäre das Buch nicht einmal teuer gewesen. Aber es wäre keine Herzensangelegenheit mehr gewesen. Denn bei einer solchen macht man keine Abstriche. Jenny war es wichtig, dass die Ausstattung möglichst nah am ursprünglichen Entwurf blieb, Christian wollte gern in Deutschland drucken. Am Ende hatten die beiden ein gutes Buch und das Angebot einer auf Bücher spezialisierten Druckerei in Thüringen – aber „die Kosten waren wirtschaftlich nicht mehr darstellbar“ (Christian hat Betriebswirtschaft studiert und darf soetwas schreiben). Deshalb sind wir jetzt auf Deine Unterstützung angewiesen. Mit dem Crodwfunding soll es möglich sein, das Buch wirtschaftlich herzustellen.

Wenn Sie das Projekt unterstützen wollen, dann haben Sie unter diesem Link Gelegenheit dazu.

« »

© 2018 Claus Verlag. Theme von Anders Norén.