Der Mönkel ist eigentlich ein ganz normales Kind. So mit einem ganz normalen Namen. Er wohnt in einem Haus, wie es viele andere gibt, in einer Siedlung am Rande eines Städtchens, die so oder ähnlich wohl überall zu finden sind. Er trägt, was sicherlich alle Jungs in seinem Alter am liebsten tragen: ausgelatschte Turnschuhe, schmuddelige Jeans und ein ausgeleiertes Lieblings-T-Shirt. Und doch hat “Der Mönkel” etwas ganz Besonderes.

“Der Mönkel” ist die Hauptfigur in den Büchern “Der Mönkel und der geheimnisvolle Turm” und “Der Mönkel und der Trillfox im Moor”. Was das Besondere an ihm ist? Seine Mama, die in den Büchern immer sonntags bei gemeinsamen Spaziergängen zu Dr. Pröll wird. Sie lässt ihn die Welt mit anderen Augen sehen, macht sie immer wieder für ihn zu einem Abenteuer, das es zu bestehen gilt, zu einer Mission, die erfüllt werden muss. Autorin Inke Hummel schickt ihre Leserinnen und Leser mit dem ungewöhnlichen Duo Mönkel-Dr. Pröll auf eine ebenso ungewöhnliche Lesereise, von der man am liebsten gar nicht mehr nach Hause zurück kommen möchte, sondern lieber noch hinter den nächsten Baum, unter den nächsten Busch und über den nächsten Zaun blicken möchte.

Durch die liebevollen Zeichungen von Franziska Karagür bekommt “Der Mönkel” ein Gesicht.

Wer eintauchen will in diese außergewöhnlichen Geschichten vom Leben und vom Zusammen- und Mutigsein, bekommt die Bücher in seiner Lieblingsbuchhandlung um die Ecke und versandkostenfrei auch in unserem Shop.

Wie der Mönkel entstanden ist, verät Autorin Inke Hummel in diesem kurzen Video im Gespräch mit Christina Scheuer:

Unter der Überschrift “Mönkel ermittelt in Bad Godesberg” hat der General-Anzeiger im Dezember 2020 einen tollen Text über das Buch und Autorin Inke Hummel veröffentlicht.